منوعات

Antisemitische Vorfälle in London: “Es gibt ein Gefühl der Unsicherheit”

In den letzten Jahren hat es einen besorgniserregenden Anstieg antisemitischer Vorfälle in London gegeben, was zu einem starken Gefühl der Unsicherheit in der jüdischen Gemeinschaft geführt hat. Von verbalen Angriffen über Beleidigungen bis hin zu gewaltsamen Übergriffen sind Juden in der britischen Hauptstadt zunehmend Zielscheibe von Hass und Diskriminierung geworden.

Eine Studie des Londoner Bürgermeisters Sadiq Khan aus dem Jahr 2019 ergab, dass 39% der befragten Juden in London angegeben haben, in den letzten fünf Jahren antisemitische Übergriffe erlebt zu haben. Diese Zahlen sind alarmierend und werfen ein trauriges Licht auf die Realität, mit der die jüdische Gemeinschaft in der Stadt tagtäglich konfrontiert ist.

Der Anstieg antisemitischer Vorfälle in London steht im Einklang mit einer ähnlichen Entwicklung in ganz Europa und ist ein Zeichen dafür, dass der Antisemitismus immer noch tief in der Gesellschaft verwurzelt ist. Es gibt verschiedene Faktoren, die zu dieser alarmierenden Entwicklung beitragen. Dazu gehört zum einen der Einfluss extremistischer Gruppen, die ihren Hass gegen Juden in den sozialen Medien verbreiten und so ihre Anhänger anstacheln. Zum anderen spielen auch politische Debatten über den Nahostkonflikt eine Rolle, bei denen antisemitische Rhetorik oft zu hören ist. Diese Art von Diskussionen kann zu einem Klima des Hasses und der Diskriminierung beitragen und Einzelpersonen dazu ermutigen, gewalttätig zu werden.

إقرأ أيضا:Gerit und Anja Kling: „Wir können uns ganz schön anzicken“ | Unterhaltung

Die Auswirkungen dieser antisemitischen Vorfälle auf die jüdische Gemeinschaft in London sind schwerwiegend. Viele Menschen fühlen sich unsicher und haben Angst davor, Opfer von Hassverbrechen zu werden. Dies wirkt sich auch auf das alltägliche Leben aus, indem sich die Menschen in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt fühlen und bestimmte Orte meiden, um nicht in Gefahr zu geraten. Diese Art von Angst und Unsicherheit ist inakzeptabel und stellt eine traurige Realität für viele Juden in London dar.

Die Regierung und die Strafverfolgungsbehörden haben bereits Maßnahmen ergriffen, um gegen antisemitische Vorfälle vorzugehen. Das All-Party Parliamentary Group on Antisemitism (APPG) hat Empfehlungen zur Bekämpfung von Antisemitismus herausgegeben, und die Polizei hat speziell geschulte Beamte für Hassverbrechen eingesetzt. Dennoch gibt es weiterhin viel zu tun, um diese Bedrohung effektiv anzugehen.

Eine Schlüsselkomponente zur Bekämpfung des Antisemitismus in London liegt in der Sensibilisierung und Aufklärung der Öffentlichkeit. Es ist wichtig, dass die Menschen verstehen, dass Antisemitismus keine Meinung ist, sondern ein Hassverbrechen, das nicht toleriert werden darf. Die jüdische Gemeinschaft muss in den Dialog mit der breiteren Gesellschaft treten und über ihre Erfahrungen berichten, um Bewusstsein zu schaffen und Vorurteile abzubauen.

Darüber hinaus sollten Schulen und Bildungseinrichtungen ihre Lehrpläne überarbeiten, um antisemitische Vorfälle in der Geschichte zu behandeln und junge Menschen darüber aufzuklären, welche schrecklichen Auswirkungen Hass und Diskriminierung auf individueller und gesellschaftlicher Ebene haben können.

إقرأ أيضا:تعرف علي الآن تردد قناة ان ار تي العراقية كردي الجديد 2024 NRT نايل سات 2024

Es liegt auch in der Verantwortung der Strafverfolgungsbehörden, Hassverbrechen konsequent zu verfolgen und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Die Sicherheit der jüdischen Gemeinschaft muss gewährleistet sein, und die Menschen müssen das Vertrauen haben, dass sie geschützt werden.

Der Kampf gegen Antisemitismus in London erfordert ein konzertiertes Vorgehen von Regierung, Polizei, Bildungseinrichtungen und der breiteren Öffentlichkeit. Nur wenn wir uns gemeinsam gegen Hass und Diskriminierung stellen, können wir eine Stadt schaffen, in der sich alle Bürger sicher fühlen können. Es ist an der Zeit, dass London Antisemitismus aktiv bekämpft und die jüdische Gemeinschaft die Akzeptanz und Sicherheit erfährt, die sie verdient.

Status: 14.10.2024 04:40 Uhr

De antisemitische Vorfälle van Zahl in Londen is niet grimmig, een kleine juridische schuld is gevallen om de Sicherheit van de Unterricht te verliezen. Premier Sunak accepteert Zahlen “breed”.

Veel Londenaars Schüler en Jüdischen Schulen waren Freitag überrascht, dass ihr Unterricht ausfiel. Nathan Hirsch etwa ging niet naar school, ontmoette niemand anders. Ten eerste zouden ze, als er een huizenoorlog zou komen, boos zijn op de school, maar er zou geen gründe zijn voor de Schließung-genannt.

إقرأ أيضا:تعرف علي استقبل تردد قناة العقارية الجديد 2024 نايل سات 2024

Mittlerweile is klaar: Einige jüdische Schulen im Norden Londons haben den Unterricht aus Sicherheitsgründen ausfallen lassen. De jongeren en de joden zijn eenzaam en angstig, ze worden aangevallen door Reuven Inglis: ‘Er heerst een gevoel van veiligheid. In de Golders Green Road zouden de muren worden vernield, het raam volledig worden onderdrukt. Dat is het einde van de zaak”, zei hij. der ältere Herr.

De politie zal meer informatie doorgeven

Ook de veiligheidsbehoeften zijn gehandhaafd. De Londense Metropolitan Police werd getroffen door de gevolgen van de antisemitische gevolgen van hun daden gedurende de afgelopen twee weken, en door de gevolgen van 105 Vorfalle und Punishment. Ik heb een jaar geleden een jaar geleden gelezen dat het een keer in de 14e herfst was.

Ein Polizeisprecher kan een, deutlich more Beamte einzusetzen. Etwa 1.000 Polizisten waren nu aanwezig in heel Londen, waar vooral de Befürchtungen actief waren, ze waren daar.

Sunak verurteils Taten

Bovendien maakt premier Rishi Sunak zich meer zorgen over zijn standpunten in Zweden dan de Duitsers, die antisemitischer en ‘brederlich’ zijn.

De conservatieve politici maken zich zorgen over de Israëlische regering en de verdediging van de strijdkrachten, die verantwoordelijk zijn voor de Israëlische militairen en militairen in de Gazastrook. “Als we het beter begrijpen, zullen we in een situatie als deze terechtkomen. De terroristische organisatie Hamas voert een barbaarse actie uit en meer dan 1.000 Israëli’s zullen worden blootgesteld, kwetsbare vrouwen en kinderen – in één enkele kunst en cultuur, die een sterke oorzaak van oorlog”, zei Sunak. “Israël moet zijn gelijk verdedigen.”

In Londen waren 10.000 mensen betrokken bij een pro-palastinensische demonstratie.

السابق
37 Prozent Schutz: Amazon mit 18-Prozent-Chance
التالي
News aus Israel: Israels Militär entdeckt tote Landsleute im Gazastreifen – Süddeutsche Zeitung – SZ.de