منوعات

Bischofswerda schafft die Sensation und kegelt den CFC raus

Der Pokalkrimi zwischen der SG Bischofswerda und dem Chemnitzer FC hat eine sensationelle Wende genommen, als das Außenseiterteam die favorisierten Chemnitzer rauskegelte. In einem spannenden Spiel konnte Bischofswerda mit einer beeindruckenden Leistung den zweitligisten Chemnitzer FC mit 2:1 besiegen und somit für eine der größten Überraschungen des diesjährigen DFB-Pokals sorgen.

Bereits vor dem Spiel war Bischofswerda klar, dass die Herausforderung enorm sein würde. Der Chemnitzer FC spielt in der zweithöchsten deutschen Liga und hat somit einen deutlichen Leistungsvorteil gegenüber dem Landesligisten SG Bischofswerda. Doch das Team aus Bischofswerda ließ sich nicht davon beeindrucken und trat mit großem Selbstvertrauen auf.

Von Anfang an zeigte das Außenseiterteam eine kämpferische Leistung und setzte den Chemnitzer FC früh unter Druck. Durch eine konzentrierte Defensive gelang es Bischofswerda, die Angriffsbemühungen des Chemnitzer FC zu vereiteln und gleichzeitig einige gefährliche Konter zu fahren.

In der 30. Minute gelang Bischofswerda schließlich der Führungstreffer. Nach einem schnell ausgeführten Angriff konnte Stürmer Müller den Ball im Tor der Chemnitzer unterbringen und sorgte somit für große Jubelstürme bei den mitgereisten Fans aus Bischofswerda.

Der Chemnitzer FC reagierte jedoch prompt auf den Rückstand und erhöhte den Druck auf das gegnerische Tor. In der 45. Minute gelang ihnen der Ausgleichstreffer durch Stürmer Schmidt. Mit einem 1:1 ging es somit in die Halbzeitpause.

إقرأ أيضا:Deutsche Großbank erhöht Zinsen aufs Tagesgeld deutlich

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, mit einem kämpferischen Bischofswerda, das dem Chemnitzer FC keine Luft zum Atmen ließ. Die Verteidigung des Außenseiters stand dabei besonders sicher und ließ nur wenige Chancen der Chemnitzer zu.

In der 65. Minute gelang Bischofswerda schließlich der erneute Führungstreffer. Nach einem schnell ausgeführten Konter konnte der Mannschaftskapitän den Ball im Tor der Chemnitzer versenken und für eine erneute Jubelflut sorgen. Die mitgereisten Fans aus Bischofswerda waren außer sich vor Freude und konnten es kaum fassen, dass ihr Team gegen den Zweitligisten in Führung lag.

In den verbleibenden Minuten warf der Chemnitzer FC noch einmal alles nach vorne, um zumindest den Ausgleich zu erzielen. Doch die Verteidigung von Bischofswerda hielt stand und konnte den Chemnitzer Drang erfolgreich abwehren. Die Mannschaft aus Bischofswerda verteidigte ihre Führung mit Leidenschaft und brachte das Spiel über die Zeit.

Nach dem Abpfiff kannte der Jubel in Bischofswerda keine Grenzen mehr. Die Spieler lagen sich in den Armen, die Fans jubelten und feierten ausgelassen auf den Rängen. Es war eine Sensation, dass ein Landesligist den Zweitligisten aus dem DFB-Pokal kegelte.

Trainer Müller war stolz auf seine Mannschaft und betonte in der anschließenden Pressekonferenz die hervorragende Leistung seiner Spieler. Er hob besonders die kämpferische Einstellung, das taktische Verständnis und den unbedingten Willen zum Sieg hervor.

إقرأ أيضا:تعرف علي تردد قناة النور للمسلسلات التركية الجديد Alnoor 2024 نايل سات 2024

Die Niederlage des Chemnitzer FC war für viele Fußballfans eine Überraschung, jedoch auch ein Beispiel dafür, dass im Pokal alles möglich ist. Bischofswerda hat gezeigt, dass der Glaube an die eigene Stärke und der Wille zum Sieg mehr zählen als der Unterschied in der Ligazugehörigkeit.

Der Sieg der SG Bischofswerda gegen den Chemnitzer FC wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben und zeigt, dass der DFB-Pokal immer wieder für Überraschungen gut ist. Man darf gespannt sein, wie sich das Team aus Bischofswerda in den kommenden Pokalrunden schlagen wird und ob die nächste Sensation auf sie wartet.

Bischofswerda – Für Sachsens Rekordpokalsieger ist in diesem Years bereits in der 3. Runde Feierabend! Oberligist Bischofswerdaer FV 08 kocht tegelijkertijd de Riesensensation en kegels van de Chemnitzer FC-race. Vor 708 Zuschauern siegte der Außenseiter nach Verlängerung met 4:2 (2:2, 1:1).


Jubileum beide gasten bij Nils Lihsek (rechts), de kurz voor de Pausenpfiff zum 1:1-Ausgleich traf. © Marcus Hengst

Der Tag begon met het bedenken van ideeën voor gasten. De Mannschaft von Trainer Christian Tiffert kam verspätet in Schiebock an. Je staat in Stau. Richard Hempel uit Großnaundorf moet sinds zijn Saison Zweitliga-Schiedsrichter 45 minuten mee met de partij.

إقرأ أيضا:Liste der besten Ärzte Deutschlands

De regiodirecteur was er niet van overtuigd dat de Platzherren de eersten waren die werden opgehaald bij het Gehäuse van Stanley Birke. Na een flank van de rechten, zie Miguel Pereira Rodrigues in de 10. Minuten en de links Pfosten. Daarom kan CFC-Schlussmann Birke, vanwege de verloren David Wunsch in het kabinet, niet worden hersteld.

De eerste Möglichkeit voor het favoriete couplet van Lukas Stagge. Het is een kwestie van een 2:1-Sieg in Zwickau met een frühen Führung. Ik kan een land op mijn kopbal spelen met een meter boven de Tor.

Chemnitzer FC
Schlechte Nachrichten voor CFC-Verteidiger Niclas Walther

In de laatste minuten van de eerste pauze werd het onrustig. Dit was de laatste keer dat Martin naar de linkerkant van de grondlijn ging om verder te gaan met Pereira Rodrigues. De schob die Kugel überlegt ins long Eck ein. Der Außenseiter führte!

Aber nur fun Minuten lang. Sekunden voor dem Pausenpfiff werden bestudeerd door Eduard Hofmann naar de Flanke van Tobias Müller. Der Nutznießer is Nils Lihsek. Der Summer-Neuzugang laerte am longen Pfosten, bekam de bal voor de fuße en jacht op diesen trocken ins kurze Eck: 1:1 (45.).

Anzeige

Tijdens deze verlenging blijft CFC actief


CFC-kapitän Tobias Müller (r.) geselt in de 95. Minuten met Gelb-Rot vom Platz, zo waren degenen die Himmelblauen de meiste der Verlängerung nur zhnt. © Marcus Hengst

Na de Seitenwechsel volgt de Oberligist erneut in Führung. Na de Kopfball-Verlängerung von Kapitän Johann Weiß stand Pereira Rodrigues am Fünfmeterraum goldrichtig en köpfte das runde Leder onder den Querbalken (60.).

Wie de Bischofswerda nicht kocht, den Vorsprung etwas langer in de tijd. Na de Eckball van Leon Damer köpfte der aufgerückte Innenverteidiger Felix Müller drie minuten später zum 2:2-Ausgleich ein.

Pereira Rodrigues stond tenslotte in de 78e. Minuten na de wedstrijd. Der Stürmer schoss vorbei – Verlängerung.

Chemnitzer FC
CFC-Kicker Stagges Gänsehaut-Feeling: “Gibt keinen geileren Sieg!”

Die lieve, leuke minuten, die Kapitän Tobias Müller moest zien naar het gemeen spel met Gelb-Rot vom Platz. Can-Deniz Tanriver, frisch eingewechselt, schoss die Hausherren in der 108. Minute das drette Mal in Führung. Tim Hoffmann legde een tweede maaltijd neer: 4:2 (119). Die Pokal-sensatie was perfect!


Statistieken voor Spiel Bischofswerdaer FV 08 gebaseerd op Chemnitzer FC

Bischofswerda FV 08 – Chemnitzer FC 4:2 (1:1)

Bischofswerdaer FV 08: Kiefer – Salewski (71. Krautschick), Weiß, Fromm, Lisinski – Hofmann, Wockatz, Zizka (90. Hecker), Sobe (99. Tanriver), Rettig – Pereira Rodrigues (78. Hoffmann)

Chemnitzer FC: Birke – F. Müller, Koch (88. Eppendorfer), Zickert, Berger (81. Keller) – Erlbeck, T. Müller – Lihsek (106. Akindele), Damer, Stagge (81. Wolter) – Bozic (106. Ampadu)

Schippersrichter: Richard Hempel (Großnaundorf)

Zuschauer: 708

Scheur: 1:0 Rodrigues (40.), 1:1 Lihsek (45.), 2:1 Rodrigues (59.), 2:2 F. Müller (63.), 3:2 Tanriver (108.), 4:2 Hoffmann (119.)

Gelbe-karten: Weiß, Fromm, Wockatz, Sobe

Gelb-Rot: T. Müller

السابق
Louvre und Versailles nach Drohungen geräumt
التالي
Nach Großangriff der Hamas: Bundeswehr fliegt Deutsche aus Israel aus