منوعات

DEL, 10. Spieltag: Eisbären Berlin bleiben trotz Niederlage Tabellenführer

Am 10. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mussten die Eisbären Berlin eine Niederlage hinnehmen, konnten jedoch trotzdem ihre Tabellenführung behaupten. Das Spiel fand am vergangenen Wochenende gegen die Krefeld Pinguine statt und endete mit einem knappen 3:2-Sieg für Krefeld.

Die Eisbären Berlin hatten einen starken Start in die Saison und konnten in den ersten neun Spielen acht Siege einfahren. Sie präsentierten sich als das dominante Team in der Liga und waren mit 23 Punkten an der Spitze der Tabelle. Doch gegen die Krefeld Pinguine konnten sie ihre Erfolgsserie nicht fortsetzen.

Das Spiel begann vielversprechend für die Eisbären, die früh in Führung gingen. In der zweiten Spielminute erzielte Stürmer Marcel Noebels das erste Tor des Spiels. Die Berliner hatten in den ersten zehn Minuten des Spiels mehrere gute Chancen, die jedoch vom Krefelder Torhüter vereitelt wurden. Die Pinguine kämpften sich jedoch zurück ins Spiel und erzielten in der 16. Minute den Ausgleich.

Im zweiten Drittel konnten die Krefeld Pinguine die Führung übernehmen. Ein weiteres Tor in der 28. Minute brachte ihnen die 2:1-Führung. Die Eisbären versuchten verzweifelt den Ausgleich zu erzielen, doch der Krefelder Torhüter war in Topform und konnte viele gute Chancen der Berliner vereiteln.

إقرأ أيضا:Uli Hoeneß überrascht mit Aussage zu Julian Nagelsmann

Im letzten Drittel gelang den Eisbären schließlich der Ausgleichstreffer. Stürmer Austin Ortega erzielte in der 53. Minute das wichtige 2:2. Die Berliner kämpften bis zum Schluss um den Sieg, doch es war Krefeld, das in der 58. Minute das entscheidende Tor erzielte. Die Eisbären versuchten noch einmal alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch der Krefelder Torhüter stand erneut im Mittelpunkt und konnte die Berliner vom Tor fernhalten.

Obwohl die Eisbären Berlin diese Niederlage hinnehmen mussten, bleiben sie trotzdem Tabellenführer der DEL. Mit 23 Punkten aus zehn Spielen haben sie immer noch einen komfortablen Vorsprung auf die Verfolger. Trainer Serge Aubin zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht über die Niederlage, betonte jedoch, dass die Saison noch lang sei und man aus dieser Niederlage lernen könne.

Die Eisbären Berlin haben in den ersten Spielen gezeigt, dass sie ein starkes Team sind und ihren Platz an der Tabellenspitze verdienen. Sie haben eine gute Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten, die gut zusammenarbeiten und ihr volles Potenzial ausschöpfen. Der Trainer hat das Team gut auf die Saison vorbereitet und die Spieler sind motiviert, ihr Bestes zu geben.

Die Niederlage gegen die Krefeld Pinguine war sicherlich eine Enttäuschung für die Eisbären Berlin, doch sie sollten aus diesem Spiel lernen und ihre Schwächen analysieren. Es war ein knappes Spiel, in dem Kleinigkeiten den Unterschied gemacht haben. Die Berliner müssen nun ihr Spiel weiter verbessern und an ihren Schwachstellen arbeiten, um ihre Spitzenposition zu verteidigen.

إقرأ أيضا:تعرف علي محدث تردد قناة ابوظبي الرياضية 3 المفتوحة الجديد 2024 نايل سات 2024

Der 10. Spieltag der DEL hat gezeigt, dass die Liga spannend und ausgeglichen ist. Jedes Spiel ist eine Herausforderung und die Teams müssen ihr Bestes geben, um zu gewinnen. Die Eisbären Berlin haben dies bisher erfolgreich getan und bleiben trotz der Niederlage an der Tabellenspitze. Sie haben bewiesen, dass sie ein starkes Team sind und haben noch viele Spiele vor sich, um ihren Vorsprung zu vergrößern.

Status: 13 oktober 2024 22:35 uur

De Eisbären Berlin zijn trots op hun Niederlage im Spitzenduell die Straubing Tigers in de Deutschen Eishockey Liga weiterTablelenführer zijn. Nog een Schlappe is voor Red Bull München.

De Hauptstadtklub is vrijdag (13.10.2024) in de hoogste versnelling gezet tegen de Straubing Tigers met 3:4 (2:1, 0:2, 1:0, 0:0, 0:1) na strafschoppen.

Vizeweltmeister Marcel Noebel’s rettete in seinem 500. Spiel die Berliner 10,2 Sekunden vor Schluss in die Overtime, daar dan nog meer Großchancen auf den Sieg ausließ.

Straubing behält de Nerven

De Duitse WM-helden Frederik Tiffels (9. Minuut) en Ty Ronning (14.) brachten de gasten naar Führung. Nadat de Toren van Philip Samuelsson (11.), Matt Bradley (21.) en Tim Brunnhuber (23.) sah Straubing schon wie der sichere Sieger aus, vóór Noebels maar noch traf. Bij strafschoppen houdt Straubing die zenuwen vervolgens vast. De eisen liggen met 21 punten voor de Tigers.

Vierde Niederlage für München

Meester Red Bull München moet aan het einde van de dag de dag doorbrengen met het spelen van het vierde seizoen. Het team van ex-federaal coach Toni Söderholm verloor hun laatste wedstrijd in de acht finales van de Champions Hockey League onder de Woche met 0:1 (0:0, 0:1, 0:0) tegen de Grizzlys Wolfsburg. Nolan Zajac (22.) inspireerde de ent-Tor. Met 16 Punkten lie die Münchner nur auf Rang sieben.

Dubbelpak van Bennett voor Mannheim

De Adler Mannheim sinds 4:2 (0:0, 3:1, 1:1) tussen de Fischtown Penguins Bremerhaven achter Berlijn, Straubing en de Schwenninger Wild Wings Vierter (20 Punkte). Kris Bennett is een achtvoudig Meister met een dubbelpak heraus.

Wieder opent Tor bei den Kölner Haien

De Kölner Haie kassierten beim 4:6 (2:2, 1:1, 1:3) beide in Löwen Frankfurt zum de Nacheinander mindestens fünf Gegentore. Na de start van het seizoen en de snelle voortgang van de tafels, de mankracht van de jonge federale trainers Uwe Krupp auf Rang neun (15 Punkte) durchreicht. Ook als ze Rheinischen Rivals zijn, is Düsseldorfer EG het niet waard. De DEG bleibt nach dem 2:5 (1:2, 0:0, 1:3) in Schwenningen weiter Telefoonletzter (6).

السابق
News aus Israel: Israels Militär entdeckt tote Landsleute im Gazastreifen – Süddeutsche Zeitung – SZ.de
التالي
Wie viel Leader ist er schon wieder? Die fünf Hummels-Fragen