منوعات

DEL: Die Düsseldorfer EG verliert 2:5 in Schwenningen

DEL: Die Düsseldorfer EG verliert 2:5 in Schwenningen

Am vergangenen Freitagabend musste sich die Düsseldorfer EG in einem Auswärtsspiel gegen die Schwenninger Wild Wings mit einem 2:5 geschlagen geben.

Die Wild Wings legten einen starken Start hin und gingen bereits in der dritten Spielminute durch einen Treffer von Daniel Pfaffenzeller in Führung. Die Düsseldorfer hatten Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden und kamen nur schwer gegen die starke Defensive der Gastgeber an. Eine weitere Chance für Schwenningen wurde in der elften Minute genutzt und die Führung auf 2:0 ausgebaut.

Die Düsseldorfer EG versuchte daraufhin, das Spiel zu drehen und kam in der 13. Spielminute zum ersten Tor durch den kanadischen Stürmer Mathias Niederberger. Dieser Treffer gab der DEG neuen Auftrieb und sie konnten das Spiel wieder offener gestalten. Beide Teams hatten in der restlichen Spielzeit noch weitere Möglichkeiten, konnten diese aber nicht nutzen, sodass es mit einem 2:1 in die erste Drittelpause ging.

Im zweiten Drittel konnte die Düsseldorfer EG zunächst an die guten Leistungen des ersten Drittels anknüpfen, jedoch gab es in der 27. Spielminute eine Strafe gegen die DEG, die von Schwenningen direkt zum 3:1 genutzt wurde. Dieser erneute Rückschlag sorgte für Unsicherheit bei den Düsseldorfern und die Wild Wings konnten nur fünf Minuten später die Führung auf 4:1 ausbauen.

إقرأ أيضا:تحميل مذكرة اللغة العربية للصف الثاني الإبتدائي الترم الثاني 2024 pdf

Die Düsseldorfer EG steckte jedoch nicht auf und kämpfte weiterhin um den Anschlusstreffer. Dieser gelang in der 38. Spielminute durch Victor Svensson, der den Puck gekonnt im Tor der Wild Wings versenkte. Doch Schwenningen behielt die Oberhand und konnte ebenfalls noch vor Ende des Drittels einen weiteren Treffer erzielen, sodass es mit einem 5:2 in die zweite Drittelpause ging.

Im letzten Drittel versuchte die Düsseldorfer EG noch einmal alles, um das Spiel zu drehen. Die Gastgeber verteidigten jedoch stark und ließen nur wenige gute Möglichkeiten zu. Die DEG kämpfte zwar bis zum Schluss, konnte aber keine weiteren Tore erzielen und somit endete die Partie mit einem 5:2 für Schwenningen.

Die Niederlage gegen die Schwenninger Wild Wings war für die Düsseldorfer EG sicherlich enttäuschend, dennoch gibt es auch positive Aspekte aus dem Spiel mitzunehmen. Besonders das starke erste Drittel und der Kampfgeist der Mannschaft sind hervorzuheben. Die Spieler zeigten, dass sie auch in schwierigen Phasen nicht aufgeben und immer weiterkämpfen.

Natürlich müssen nun die Fehler analysiert und verbessert werden, um in den kommenden Spielen wieder erfolgreich zu sein. Die Düsseldorfer EG steht derzeit im Mittelfeld der Tabelle und kann noch einige Spiele gewinnen, um sich in Richtung Playoffs zu orientieren. Die Mannschaft wird sicherlich aus dieser Niederlage lernen und gestärkt aus dem Spiel hervorgehen.

إقرأ أيضا:Ladbergen/Lengerich: Massenunfall auf A1 – sechs Verletzte

Nun steht für die Düsseldorfer EG das nächste Heimspiel an, bei dem sie die Chance haben, vor heimischem Publikum zu punkten und ihre Fans mit einem Sieg zu begeistern. Die Spieler werden alles geben, um zu zeigen, dass sie aus der Niederlage gelernt haben und wieder erfolgreicher sein können.

إقرأ أيضا:UN-Mitarbeiterin: “Gaza hat sich in ein Höllenloch verwandelt”

Die Düsseldorfer EG hat eine starke Mannschaft und die Niederlage gegen Schwenningen wird sie sicherlich nicht aus dem Konzept bringen. Die Fans können sich auf spannende Spiele und viele Tore freuen, wenn die DEG in den kommenden Wochen auf das Eis kommt.

Henrik Haukeland oorlogssauer. En zo terecht. Eerst was er discussie met de Schiedsrichttern, daarna was er een discussie over de vreugde van de Heimfans seinen Torwartschläger an der Latte. Ze zijn in de war door alle frustratie. Haukeland had een naam voor een sensationele Leistung en diverse Glanzparaden zeiden, en toch waren ze aanwezig bij het Düsseldorfer EK om 2:5 in Schwenningen, maar ze lachten niet. Ze vierden het succes van het Haukeland ondanks het feit dat de poort werd verwoest. Aber die Entscheidung war schon in Ordnung. En aangezien dat niet het geval is, is het belangrijk om in Nederland te spelen en dat DEG op de Platz der Deutschen Eishockey-Liga (DEL)steht blijft spelen.

السابق
Wie viel Leader ist er schon wieder? Die fünf Hummels-Fragen
التالي
WTT: Franziska und Ovtcharov stehen im Finale