منوعات

Kommentar: Israel nach dem Angriff – geeint im Angesicht des Feindes

Israel nach dem Angriff – geeint im Angesicht des Feindes

Israel ist bekannt für seine angespannte politische Lage und die andauernden Konflikte mit seinen Nachbarn. Der jüngste Angriff auf Israel hat jedoch zu einem bemerkenswerten Effekt geführt – das Land ist nun geeinter als je zuvor im Angesicht des gemeinsamen Feindes.

In den letzten Wochen haben palästinensische Extremisten tausende Raketen auf Israel abgefeuert, was zu Verlusten an Menschenleben und erheblichen Schäden geführt hat. Die israelische Regierung hat darauf mit einer Reihe von gezielten Angriffen auf militante Gruppen im Gazastreifen reagiert.

Während dieser Angriffe wurde jedoch etwas unerwartetes beobachtet – die israelische Bevölkerung hat sich nicht in Panik versetzt oder sich gespalten in politische Lager. Stattdessen ist ein tiefes Gefühl der Einheit und Solidarität aufgekommen.

Die Menschen in Israel haben erkannt, dass sie gemeinsam gegen den Feind stehen. Egal welcher politischen Richtung oder religiösen Überzeugung sie angehören, die Sicherheit und das Überleben des Staates steht für alle an erster Stelle.

Diese Einheit hat sich in verschiedenen Formen gezeigt. Zum Beispiel haben Menschen aus verschiedenen Städten und Gemeinden in ganz Israel Spendenaktionen für diejenigen organisiert, die von den Raketenangriffen betroffen waren. Lebensmittel, Kleidung und finanzielle Unterstützung wurden gesammelt, um den Familien zu helfen, die aus ihren Häusern evakuiert wurden oder Verluste erlitten haben.

إقرأ أيضا:Schalke: Was Kaminski zu Geraerts und der neuen Taktik sagt

Ein weiteres Beispiel für die Einheit ist die Solidarität zwischen den verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen in Israel. Juden, Muslime, Christen und andere haben sich gemeinsam versammelt, um für den Frieden und ein Ende der Gewalt zu beten. Sie haben in ihren Synagogen, Moscheen und Kirchen für die Sicherheit aller gebetet und sich gegenseitig unterstützt.

Israelische Politiker, die normalerweise in ihren Überzeugungen stark differieren, haben ebenfalls die Einheit und Solidarität betont. Der Premierminister Benjamin Netanjahu betonte, dass der Kampf gegen den Terrorismus eine gemeinsame Aufgabe sei und alle Parteien zusammenarbeiten müssten. Politiker aus dem linken und rechten Spektrum haben ähnliche Botschaften der Einheit ausgesandt und betont, dass der Schutz der Bevölkerung oberste Priorität habe.

Auch die Armee hat eine zentrale Rolle bei der Stärkung der Einheit gespielt. Sowohl Männer als auch Frauen aus allen Teilen der Gesellschaft sind der Reservetruppe beigetreten, um das Land zu verteidigen. Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, wie tief die Verbundenheit zum Staat und zur Sicherheit des Landes in den Herzen der Menschen liegt.

Die Solidarität und Einheit in Israel nach dem Angriff haben gezeigt, dass das Land auch in den schwierigsten Zeiten zusammenstehen kann. Die Bedrohung von außen hat dazu geführt, dass politische Differenzen in den Hintergrund treten und die Menschen erkennen, dass sie nur gemeinsam stark sein können.

إقرأ أيضا:Israel: Nach Angriff der Hamas zeigen sich 700 Promis solidarisch

Diese Einheit ist nicht nur in Israel bemerkenswert, sondern sollte auch international anerkannt werden. Die internationale Gemeinschaft sollte die Bedeutung der Solidarität und Einheit anerkennen und sich für den Frieden und die Sicherheit in der Region einsetzen.

Israel nach dem Angriff zeigt, dass die Menschen in der Lage sind, sich gemeinsam gegen Bedrohungen zu stellen und ihre Unterschiede beiseite zu legen. Es ist ein Beispiel dafür, wie Einheit und Solidarität in schwierigen Zeiten zum Erfolg führen können.


opmerking

Status: 12.10.2024 21:10 Uhr

Voor het grootste deel is Israël bekend. Maar na de oorlog bleven degenen die gespaard bleven achter, wier leger en management zo verslagen konden worden. Dan zullen we zeggen dat we niet aan de kant van premier Netanyahu staan.

إقرأ أيضا:تعرف علي محدث تردد قناة بي اوت كيو الجديد 2024 نايل سات وعرب سات 2024

De Kriegsmaschinerie is angelaufen, met alle macht. Israël heeft een mobiele macht die zich niet in de seiner Geschichte hoeft te verdedigen met de moderne Angriffe. En ze zijn gelukkig met een onmiskenbaar hart.

Dat is de oorlog, er is geen manier om een ​​week te overleven zonder betrokken te zijn bij de oorlog. Een week lang zullen we niet in staat zijn verslag uit te brengen over ons huidige, gepolariseerde land, in onze huidige situatie op straat, vanwege het regeringsbeleid van Benjamin Netanyahu en de rechtse religieuze regering voor protesten. Israël was wütend.

En toch heeft Israël een Einheitsregierung. Das klinkt nach Einigkeit, nach Versöhnung, nach Miteinander – maar dat is het niet.

Dat Eenheidsregierung verdient ihren Namen nicht

Israël is het gezicht van de barbaarse Angriffs-zuster Ammengerückt, Kein Zweifel. Die mensen in het land blijven stilstaan. Dat betekent dat de Bereitschaft Hunderttausender zou worden meegezogen. Die Israelis wollen ihr Land, das gerade mal seinen 75. Geburtstag gefeiert hat, with all Kraft, with ihrem Leben veridigen.

Maar deze Einheitsregierung verdient deze namen. Dat betekent dat Jair Lapid, het hoofd van de grootste oppositiepartijen en Intimfeind Netanyahus, niet aanwezig is. Dat was waar, dat het land als politiek signaal een goed gevoel had, dat het geboren was.

Lapid hatte gedwongen, dat sommige mensen abzuserviervier zijn, dat het land zo sterk gepolariseerd is en dat het conflict met de Palästinensern verder voortduurt. Er was een goede gelegenheid, de Ballast van Nationalisten en Religieuze Ideologen abzuwerfen en anders die Zündler neu zu beginnen. Aber Netanyahu heeft die kans gemist. Statistieken zijn de militaire, politiek gezien hebben ze Benny Gantz in de loop van de Einheitsregierung in de steek gelaten.

Der Krieg verschiebt de Fragen nur

Israël verenigt zich in het perspectief van de wereld. Bekijk het moment van het moment, de innerlijke spanning van de vacht van het kitten. Van de politieke Einheit aber wird nicht bleiben, späketens wenn der Krieg aus ist. De Angriff van Hamas was een immens rapport van de veiligheidstroepen van Israël, van de geheime dienst, van het leger. Dit is een immens rapport over de regering van Netanyahu. De premier op de lange termijn zal zeker recht hebben op gerechtigheid, die ook de Israëlische partij in het offensief kan betrekken. Er werd een man gezien die toen viel, noch een seiner Seite sind.

Redactie Hinweis

Commentaar op de mening van de redactie van de auteurs van de artikelen en de redactie.

السابق
Nato kündigt Verteidigungsübung „Steadfast Noon“ mit Atomwaffen an
التالي
Afghanistan nach schweren Erdbeben: »Sagen Sie mir, wie ich überleben soll«